18. Juli 2017
Ausbildungsrunden bei Dierkes Partner in Lüneburg

In regelmäßigen Abständen haben wir Azubis aus Lüneburg eine Ausbildungsrunde mit Frau Hansen oder Herrn Franz. Wir tauschen uns über steuerliche Themen aus, simulieren die mündliche Prüfung und stellen Fragen, falls wir mal ein Thema in der Schule nicht verstanden haben. Die Partner geben sich viel Mühe und nehmen sich die Zeit, um alle Unklarheiten zu beseitigen.

Im letzten Treffen ging es hauptsächlich um Rabia und mich, da wir bald unsere mündliche Prüfung haben. Wir haben eine sehr interessante Liste an unterschiedlichen steuerlichen Themen bekommen und durften uns ein Thema aussuchen, welches wir dann in der Ausbildungsrunde vorstellen sollten.

Ich sollte mir vorstellen, dass ein Mandant mir gegenübersitzt und ich ihn zu der Besteuerung der PKW-Nutzung beraten soll. Am Anfang fiel es mir schwer, mit einfachen Worten die Fachwörter zu umschreiben, aber nach einer kurzen Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und Frau Hansen gab mir im Nachhinein eine positive Rückmeldung. Trotzdem hat Frau Hansen nach dem Vortrag zu meinem Thema noch einzelne Fragen gestellt und da hört der Spaß auf. Nein. Quatsch. Falls wir auf eine Frage mal nicht die ganz genau richtige Antwort parat haben, hilft uns Frau Hansen ein bisschen auf die Sprünge.

Rabia hat sich das Thema „Gewerbesteuer“ ausgesucht und ist mit uns den Ablauf durchgegangen, wie die Gewerbesteuer berechnet wird.

Marvin durfte sich leider kein Thema aussuchen, aber sollte auch einen Vortrag vorbereiten zum Thema Umsatzsteuer. Dieser Bereich wurde im ersten Lehrjahr in der Berufsschule durchgenommen und liegt schon knapp zwei Jahre zurück und deshalb war es sehr hilfreich, diesen nochmal aufzufrischen.

Es ist immer eine sehr lockere Atmosphäre während der Azubirunde und wir brauchen keine Angst haben, Fehler zu machen. Frau Hansen hat nach den Vorträgen uns noch kleine Tipps gegeben, wie wir die einzelnen Vorträge vielleicht noch ein bisschen besser strukturieren können.

Durch die Diskussionen wird einem nochmal klar, auf welche Kleinigkeiten geachtet werden muss. Die Grundlage für eine gute Beratung ist eine gute Vorbereitung und dies ist mir in dieser Ausbildungsrunde wieder bewusst geworden.

Sebastian Sprenger