3. Juli 2017
Der G20 Gipfel – DP mitten drin, aber nicht dabei!

Bald ist es soweit, der G20 Gipfel steht vor der Tür und eine ganze Stadt wird lahmgelegt. G20 steht für Gruppe 20, sie besteht seit dem Jahr 1999. Teil der G20 sind die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer 1Schwellenland bedeutet, dass dieses Land sich noch in dem Prozess der Industrialisierung befindet. Deutschland ist zum ersten Mal Gastgeber der G20. Die Läden in der Hamburger Innenstadt verbarrikadieren sich und machen an den Tagen des G20 Gipfels gar nicht erst auf. Es werden 10.000 Demonstranten nur aus Deutschland erwartet. Die Demonstranten, die zusätzlich anreisen werden, sind da noch nicht hinzugerechnet. 30 Demonstrationen sind angekündigt und ich hoffe, nicht eine davon wird mich betreffen. Es werden rund 15.000 Polizeikräfte im Einsatz sein, das sind, wie ich finde, eine ganze Menge. Die Sicherheitszone 1 beginnt direkt vis à vis von Dierkes Partner.

Für mich als Svenja bedeutet das also: Am 07.07.2017 auf jeden Fall zu Hause bleiben, um das Spektakel auf Hamburg 1 mit zu verfolgen 🙂 und ein verlängertes Wochenende zu genießen (soweit es durch den G20 Gipfel möglich ist).

Aber erst einmal ein paar Infos der Reihe nach, was beim G20 Gipfel passieren wird:

Am Donnerstag, dem 6. Juli 2017, dem Tag vor dem G20 Gipfel, empfehlen uns unsere Partner, bei uns am Baumwall nur bis 15:30 Uhr zu arbeiten, denn sie gehen vom Schlimmsten aus und wollen nicht, dass wir aufgrund der angekündigten Demonstrationen nicht mehr nach Hause kommen. Wir bei Dierkes Partner hoffen sehr darauf, dass die bevorstehenden Straßensperrungen und Demonstrationen sowie evtl. verspätete Züge uns nicht zu sehr  im Arbeitsalltag einschränken werden.

Am Freitag (7. Juli 2017), dem Tag des G20 Gipfels, wird den Mitarbeitern von Dierkes Partner freigestellt, ob man arbeiten kommen möchte oder nicht. Ich persönlich finde es gut, dass es jedem freigestellt wird, da ich ungern die angekündigten Demonstrationen mitbekommen möchte. Die Berufsschule hat uns auch angeboten, uns von unseren Betrieben freistellen zu lassen. Ich denke, das werden einige in Anspruch nehmen, da viele über den Hauptbahnhof fahren müssen. Einige kommen gar nicht aus Hamburg und kommen mit der Regionalbahn. Ich gehe davon aus, dass die meisten DP Mitarbeiter das Gleiche tun werden. Aber vielleicht beobachten auch einige den Trubel von unserer Dachterrasse aus.

Ich bin sehr gespannt wie die Tage verlaufen werden und was bei den Verhandlungen rauskommt. Ebenso hoffe ich, dass es nicht zu viele Krawalle gibt und die Tage im Allgemeinen friedlich verlaufen werden.

Viele Grüße vom Baumwall

Svenja 🙂

 

Blick aus den Büroräumlichkeiten von Dierkes Partner auf die Elbphilharmonie

Fußnoten

1 Schwellenland bedeutet, dass dieses Land sich noch in dem Prozess der Industrialisierung befindet