18. April 2017
Eine Mittagspause bei Dierkes Partner

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Gegen 12 Uhr heißt es auch bei DP: Mittagessen! Und jeden Tag die gleiche Frage …Was essen wir heute?

So ist das nun mal, wenn man die Qual der Wahl hat. Denn um das Bürogebäude von Dierkes Partner herum gibt es viele tolle Möglichkeiten zu speisen. Und das Beste ist, dass all diese Stationen zu Fuß angelaufen werden können! Hier ein kleiner Überblick:

Schnell & preiswert: Wenn es mal schnell gehen soll und man trotzdem etwas Ordentliches essen möchte, dann sind ein Döner oder ein leckerer Croque genau das Richtige. Für etwa 4 € gibt es beides direkt an der U3 zu kaufen.

Gesund: Mit dem Fahrstuhl runterfahren und um die Ecke gucken. Dort findet man schon eine hippe Salatbar. Hier kann man sich für einen angemessenen Preis seinen eigenen Salat zusammenstellen und guten Gewissens sein Mahl zu sich nehmen.

Restaurants: Möchte man sich mal etwas gönnen und fein essen gehen, dann sind der Heimathafen, der Thailänder Thai-Food oder das Westminster genau das Richtige!

Kantinen & Bistros: Für gutes Geld und nicht allzu lange Wartezeit kann man im Elbhof oder bei einem kleinen Italiener speisen. Auch die Betriebsgastronomie von Gruner & Jahr direkt gegenüber ist immer eine gute Option.

Kleine Snacks: Für kleine Snacks wie ein Brötchen ist die Schanzenbäckerei, bei der es übrigens auch leckere Pizzen gibt, ebenfalls perfekt geeignet. Außerdem gibt es Eis für die heißen Sommertage.

Selbst gemachte oder soeben gekaufte Mahlzeiten können problemlos auf der wunderschönen Dachterrasse mit Blick auf den Hamburger Hafen oder im Gemeinschaftsraum verzehrt werden. Auch hier findet sich immer Gesellschaft und man muss nicht alleine essen.

Es ist immer wichtig, den Kontakt zu seinen Kollegen zu halten. Dafür bietet sich ein gemeinsames Mittagessen bestens an!

Nach dem Mittag heißt es dann aber wieder: Ab an die Arbeit!

Krister Finnern