10. April 2017
Meine ersten Eindrücke aus dem Lohn am Beispiel einer Gehaltsabrechnung

Zum Einstieg in den Lohn wurde ich zu einem viertägigen DATEV-Seminar nach Hamburg eingeladen, um die Grundkenntnisse der Lohn- und Gehaltsabrechnungen kennenzulernen.

Ich war sehr aufgeregt, weil ich nicht genau wusste, was mich erwartet. Als ich in der Handwerkskammer ankam und ich nach kurzem Suchen den Veranstaltungsraum gefunden hatte, verschwand die Aufregung, weil die anderen Teilnehmer sehr nett waren und die Referentin auch Ruhe ausstrahlte.

Die Themen wurden sehr intensiv besprochen und wir durften immer wieder verschiedene Gehaltsabrechnungen per Hand rechnen. Es war sehr anstrengend, den ganzen Tag aufmerksam zuzuhören, aber zum Glück gab es in den Pausen kleine Snacks zur Stärkung.

Im Großen und Ganzen habe ich in den vier anstrengenden Tagen sehr viel gelernt und war bereit, das theoretische Wissen jetzt in der Kanzlei anzuwenden.

Ich möchte euch jetzt einladen, die Gehaltsabrechnung ein bisschen besser zu verstehen. Die meisten Arbeitnehmer werfen einen kurzen Blick nach unten rechts auf die Gehaltsabrechnung, denn dort steht der Auszahlungsbetrag. Wenn dieser sich nicht zum Vormonat verändert hat, wird die Abrechnung zuhause abgeheftet und nie wieder angeguckt.

Aber was kann der Gehaltsabrechnung eigentlich alles entnommen werden?

Marvin Schröder